Duispunkt auf der Platte – Für Vielfalt und Toleranz in Duisburg

Duispunkt auf der Platte - Für Vielfalt & Toleranz in DuisburgAufgemerkt! Montag 6. November um 19.00 Uhr Duispunkt mit OmasBrot und Omas Brot: Die Oberhausener Band spielt für freundliches Miteinander und es gibt Brote zum Selberschmieren – auch für Veganer geeignet – und heißen Apfelpunsch. Winter? Egal! Wahre Kälte kommt von Rechts. Tun wir was für warme Herzen. Wir treffen uns auf der Platte!

Mit Humor und Selbstironie gegen die Globalisierung der Gleichgültigkeit

Mit zeitlos aktuellen Songs (3 Monate oder auch 33 Jahre alt) gegen soziale Kälte, Krieg und wachsendem Rechtsextremismus begeistert OmasBrot seine wachsende Fangemeinde. Statt pädagogischem Zeigefinger und moralischem Holzhammer setzen die 5 Musiker auf satirische Songs, groovende Westcoastklänge, angejazzte Sounds und auch mal eine sägende E-Gitarre, die gerade eine Nationalhymne zersetzt. Aber auch zerbrechliche Lieder erreichen – gefühlvoll in Szene gesetzt – die Ohren und Herzen der Zuhörer. Ein weiteres, wichtiges Soundmerkmal sind die mehrstimmigen Chorgesänge. Utopien, die Bundeswehr in einen Chor zu verwandeln werden besungen ebenso wie die Müdigkeit bei pflichtgemäßen Demobesuchen, wenn man schon wieder Sweet Home … o.ä. hören muss.

Die Ursprünge von OmasBrot reichen zurück bis in die Zeit der Ostermärsche der frühen 80er Jahre. 2014 erhält die Band eine Frischzellenkur, oder besser gesagt, eine Eigenbluttherapie: Texter und Gründer Reiner Schulz holt den Gitarristen Markus Kaiser zurück, der sich mittlerweile überregional profiliert hat. Der bringt kurzerhand Manuela Kaiser als Keyborderin und Sängerin mit. Die Neuzugänge Uli Kämpf (Vocals) und Jürgen Höhner (Percussion) machen die neue, alte Band perfekt.

Wr freuen uns am 6. November 2017, ab 19.00 Uhr dabei zu sein!